10 Minuten für 5 Dinge


Gerade der Anfang eines neuen Jahres ist ein guter Moment, um sich wieder daran zu erinnern. „Fünf Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ von Bronnie Ware.

Hier sind sie:


1. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben.

2. Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.

3. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

4. Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Freund*innen gehalten.

5. Ich wünschte, ich hätte mir mehr Freude gegönnt.


Wenn du noch einen Schritt weitergehen willst, möchte ich dich einladen, dir 10 Minuten Zeit zu nehmen und ein Blatt Papier und bunte Stifte zur Hand zu nehmen.

Gehe die Übung Schritt für Schritt durch, ohne sie vorher bis zum Ende durchzulesen.


Bei welchem Satz spürst du eine Resonanz, was scheint dir in diesem Moment am Wichtigsten? Wähle einen der 5 Punkte aus.


Schreibe jetzt den 2. Satzteil des gewählten Wunsches auf das Blatt:

1...mein eigenes Leben leben

2...weniger arbeiten

3...meinen Gefühlen Ausdruck verleihen

4...Kontakt zu meinen Freund*innen halten

5...mir mehr Freude gönnen


Wenn du möchtest, wähle farbige Stifte aus und sieh, welche Farben und Formen sich auf dem Blatt zeigen.


Nun schreibe bitte 5 kleine (alltägliche) Schritte auf das Papier. Handlungen, die dich inspirieren und dich dem Erwünschten vielleicht etwas näher bringen.


Lass dir Zeit dafür und lies alles nochmals in Ruhe durch.

Nun schreibe bitte hinter jeden kleinen Schritt ein Datum in den nächsten 2 Wochen, und lege fest, wann du diesen Schritt gehen wirst.


Sei freundlich mit dir und lasse dich von dir selbst überraschen.


50 views0 comments

Recent Posts

See All

© Wiebke Pausch 2020